So klappt es im Football Manager garantiert

Im November steht der neue Football Manager 20 an, doch bis dahin bleibt noch viel Zeit, die Karriere in der 19er Version voranzutreiben. Doch welche Tricks könnt ihr eigentlich anwenden, um möglichst erfolgreich zu spielen? Wir haben uns mit den Optionen beschäftigt.

Sucht euch ein Team, mit dem ihr euch auskennt

Es handelt sich um einen guten Zeitpunkt, um mit Football Manager zu beginnen. Nachdem das Spiel nun bereits ein halbes Jahr auf dem Markt ist, kostet es nicht mehr den Originalpreis und ist bei Steam recht günstig zu bekommen. Wer sich noch nie mit dem Spiel auseinandergesetzt hat, muss viel Geduld mitbringen, die sich auf lange Sicht auszahlt. Die Partien in Liga, Pokal und Europapokal werden nicht selbst gespielt wie bei FIFA, sondern nur von der Seitenlinie aus angesehen. Dafür seid ihr für sämtliche Entscheidungen verantwortlich, die rund um den Klub getroffen werden. Zu Beginn ist es deshalb sinnvoll, einige dieser Aufgaben an die Mitarbeiter abzutreten, um sich selbst schneller an die wesentlichen Details zu gewöhnen.

Sofern es sich um kompetente Mitarbeiter handelt, werden sie ihren Job gut erledigen. Um möglichst einfach zu starten, empfiehlt es sich, das Lieblingsteam oder zumindest eine bekannte Mannschaft zu wählen. Das kann zum Beispiel Bayern München sein, die aktuell in den Live-Wetten auf den Gewinn des deutschen Supercups mit einer Quote von 1,95 (Stand 14. Juni) führen. Du wirst dich vermutlich mit dem Spielermaterial auskennen und bereits erste Taktikideen besitzen, die auch in der Realität funktionieren. Zudem sind mögliche Transferziele bekannt, die sich im ersten Sommer anbieten. Wenn dir nicht danach ist, Transfers durchzuführen, kannst du auch einstellen, dass kein Klub im ersten Fenster Transfers tätigen darf.

Jede Aktion hat einen Einfluss auf das Spiel

Wer FIFA oder PES spielt, kennt vielleicht das Gefühl, wenn ihr eine Taktik verändert, aber keinen wirklichen Unterschied bemerkt. Im Football Manager ist das nicht der Fall. Jede einzelne Aktion, so unbedeutend sie auch erscheinen mag, hat einen Einfluss auf das laufende Spiel. Das kann zum Beispiel bei Interviews der Fall sein. Es ist nicht schlau, einen Spieler öffentlich zu kritisieren, da es dieser einem übel nehmen könnte und schließlich Unruhe in die Mannschaft bringt – wie es eben auch in der Realität geschehen kann. Hinsichtlich der Taktik habt ihr tausende Einstellungsmöglichkeiten, um auf die Stärken und Schwächen des Gegners eingehen zu können. Es lohnt sich wirklich, zehn Minuten zu investieren, um sicherzustellen, dass euer Team vorbereitet ins Spiel geht.

Diverse Online-Resourcen helfen euch bei Problemen weiter und geben euch wertvolle Tipps. Ein Beispiel ist das MeisterTrainerForum, wo Spieler über Taktiken diskutieren. Neben dem aktuellen Spiel sind auch vergangene Versionen ein Thema. Zudem können die Spiele durch Downloads noch weiter verbessert werden. Das umfasst zum Beispiel Logos, Spielergesichter oder Trikots. Da FM nicht alle offiziellen Lizenzen mitbringt, erstellt die Community selbst viele qualitativ hochwertige Inhalte, die ihr einfach zum Spiel hinzufügen könnt. Am wichtigsten ist jedoch, dass ihr bedenken solltet, dass nicht der eine Weg besteht, mit dem ihr den Football Manager spielen müsst. Vielmehr handelt es sich um ein offenes Spiel, in dem jeder Manager seinen eigenen Weg finden muss.